Wappen aus der Donaumonarchie Österreich - Ungarn

 

kuk Laender Donaumonarchie

 

Doppeladler

 

Das offizielle Wappen der österreichischen Monarchie wurde 1836 geschaffen und zuletzt 1866 erneuert. Es bestand aus einem dreifach bekrönten doppelköpfigen Adler mit dem habsburgisch-lothringischen Wappen (umgeben von der Collane des Ordens vom Goldenen Vlies) als Herzschild. Um diesen waren Schilde mit den Wappen der Kronländer angeordnet. In den Fängen hielt er Schwert und Zepter sowie den Reichsapfel. 1915 wurden für beide Reichshälften neue Wappen (in das österreichische wurden die Wappen der Kronländer in den Herzschild einbezogen) sowie ein gemeinsames Wappen geschaffen. Das mittlere gemeinsame Wappen bestand aus den in beiden Staaten festgelegten Wappen mit ihren Kronen, je einem Schildhalter, einem Spruchband mit der Devise und den 3 höchsten Verdienstorden am Wappenschild Habsburg-Lothringen.

 

Kaisertum Österreich

 

kuk wappen boehmen
Böhmen

kuk wappen bosnien
Bosnien

kuk wappen bukowina
Bukovina

kuk wappen dalmatien
Dalmatien

kuk wappen galizien
Galizien
kuk wappen goerz
Görz
kuk wappen kaernten
Kärnten
kuk wappen krain
Krain
kuk wappen maehren
Mähren
kuk wappen niederoesterreich
Unter der Enns
kuk wappen oberoesterreich
Ob der Enns
kuk wappen salzburg
Salzburg
kuk wappen schlesien
Schlesien
kuk wappen steiermark
Steiermark
kuk wappen tirol
Tirol

 

 

Königreich Ungarn 

 

KoenigreichUngarn Fiume
Fiume
KoenigreichUngarn Kroatien
Kroatien
KoenigreichUngarn Siebenbuergen
Ungarn - Siebenbürgen

 

 


Übernommen von Reinhard Wieser

 

 

   
© Militärmusikfreunde